3. Philharmonisches Konzert (B)

Lade Karte ...

Termin
14.11.2019
19:30 Uhr

Ort
Bühnen der Stadt Gera - Großes Haus

Kategorien


In der Reihe Zukunftsmusik ostwärts
Gefördert durch das Programm Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland des Staatsministeriums für Kultur und Medien

George Enescu (1881-1955): Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 13
Modest Mussorgsky (1839–1881), Maurice Ravel (1875-1937): Bilder einer Ausstellung

Voll Glanz und Größe beginnen beide Werke dieses Konzertes, welches das Orchester der Banater Philharmonie Temeswar unter Gheorghe Costin in diesem Gastkonzert präsentiert. Die bildhaft-prägnanten Klänge von Modest Mussorgskys Zyklus Bilder einer Ausstellung in der Orchestrierung von Maurice Ravel sind sicher vielen Konzertbesuchern wohl bekannt, besonders die einleitende und immer wiederkehrende Promenade, welche stets feierlich die Pforte zum nächstfolgenden Kunstwerk aufstößt. Dem gar nicht unähnlich ‒ und von einer festlichen Erhabenheit ‒ beginnt auch George Enescus 1. Sinfonie mit einer Fanfare und behält diese Intensität den gesamten ersten Satz über bei, als wollte der zur Entstehungszeit der Sinfonie gerade 24-jährige Komponist vor aller Welt keinen Zweifel an seinem großen kompositorischen Können aufkommen lassen. Und tatsächlich ist diese klanglich dichte, spätromantische und spannende Sinfonie ein wunderbares Einstiegswerk, um die Musik des in Rumänien viel, in Deutschland noch nicht oft genug gespielten rumänischen Nationalkomponisten George Enescu kennen, schätzen und lieben zu lernen.
Die Banater Philharmonie Temeswar bot seit ihrer Gründung 1871 Persönlichkeiten wie Johannes Brahms, Béla Bartók, Joseph Joachim, Bruno Walter, Yehudi Menuhin, Pablo de Sarasate oder Gidon Kremer eine Bühne. Heute ist das traditionsreiche Orchester auch außerhalb Rumäniens ein vielgefragter Gast, u. a. in Deutschland, Italien, Griechenland und den Niederlanden.